Presse

Pressemitteilungen und weitere Meldungen vor 2021

Diese beziehen sich auf den Institutsteil TMP des Fraunhofer IME, der im Januar 2021 in das eigenständige Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP überführt wurde.

Weitere Meldungen - Archiv

 

Hier finden Sie weitere Meldungen über das Fraunhofer ITMP basierend auf Links zu externen Webseiten.

Abbrechen
  • Außenstandort des Fraunhofer-Instituts für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP auf dem Gelände der Roche Diagnostics GmbH in Penzberg / 2022

    Pandemieforschung am Standort Penzberg – Wissenschaftler geben Einblicke in erste Projekte

    News / 24. Oktober 2022

    © Foto: Manfred Neubauer

    Gemeinsames Ziel der Partner Roche Diagnostics GmbH, LMU Klinikum München und Fraunhofer-Gesellschaft ist es, pandemische Erreger zu identifizieren und zu charakterisieren, neue Diagnostika und Therapien zu entwickeln sowie die Rolle des Immunsystems bei Infektionserkrankungen besser zu verstehen. Im Rahmen des Besuchsprogramms »Zukunft made in Bavaria« besuchten Alexander Dobrindt, MdB, sowie Katrin Staffler, MdB, heute den Standort in Penzberg und verschafften sich einen Überblick über die laufende Forschung.

    mehr Info
  • © Universitätsmedizin Göttingen | Swen Pförtner

    Das Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP eröffnete am 15.09.2022 eine Early Clinical Trial Unit (ECTU) an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Der Schwerpunkt liegt dabei auf der erstmaligen klinischen Testung von Wirkstoffen zur Behandlung von weitgehend schwer therapierbaren (Autoimmun-)Erkrankungen des Zentralen Nervensystems (ZNS), wie Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson. Ziel ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse schnell und gezielt in Diagnostik, Therapien und Prävention zu bringen.

    mehr Info
  • Offizielle Eröffnungsfeier in Frankfurt am Main / 2022

    Eröffnung des Fraunhofer ITMP und Verleihung der Fraunhofer-Medaille an Ministerpräsident a. D. Volker Bouffier

    Presseinformation / 22. September 2022

    © Jürgen Lecher/Fraunhofer ITMP

    Am 21. September 2022 wurde in Frankfurt am Main das Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP offiziell eröffnet. Das Institut wurde bereits zu Beginn des letzten Jahres in ein eigenständiges Fraunhofer-Institut überführt. Seitdem hat sich das Fraunhofer ITMP mit seiner Fokussierung auf die Erforschung und Entwicklung innovativer Wege zur Früherkennung, Diagnose und Therapie von Immunerkrankungen zu einem wichtigen Bestandteil und Leitinstitut der Fraunhofer-Gesundheitsforschung entwickelt. Darüber hinaus wurde Volker Bouffier für seinen langjährigen und entschlossenen Einsatz für Wissenschaft, Forschung und Innovation mit der Fraunhofer-Medaille geehrt. Eröffnung und Verleihung fanden am Universitätsklinikum Frankfurt statt.

    mehr Info
  • REMEDi4ALL launches to drive the repurposing of medicines in Europe / 2022

    REMEDi4ALL, an ambitious EU-funded research initiative, launches to drive forward the repurposing of medicines in Europe

    Presseinformation / 01. September 2022

    © REMEDi4ALL

    The EU-funded project REMEDi4ALL willl make a major leap forward in drug repurposing, or finding new therapeutic option for existing drugs, in areas where there are high unmet medical needs. The 3 Fraunhofer institutes participating, Fraunhofer ITMP, Fraunhofer IZI and Fraunhofer SCAI, combine expertise in the realization of in-silico and in-vitro driven drug repurposing programs, the design of predictive in vivo models, the execution of clinical trials and algorithm development for the analysis of drug discovery data.

    mehr Info
  • © AIOLOS 2022

    Das Projekt AIOLOS (Artificial Intelligence Tools for Outbreak Detection and Response) hat von der französischen und der deutschen Regierung die Bewilligung zur Entwicklung einer digitalen Plattform erhalten, die eine Früherkennung neuer, von Atemwegserregern ausgelöster Epidemien ermöglicht, deren Ausbreitung überwacht und Entscheidungen über geeignete Gegenmaßnahmen unterstützt. AIOLOS wird Echtzeitdaten unterschiedlicher Datenquellen, neuartige künstliche Intelligenz (KI) und prädiktive Modellierung nutzen, um in einem webbasierten Dashboard Erkenntnisse für private und öffentliche Entscheidungsprozesse zu liefern. Sanofi in Frankreich und die Fraunhofer-Institute SCAI und ITMP in Deutschland leiten das Konsortium, dem vier weitere französische und deutsche Partner angehören: CompuGroup Medical, Quinten Health, Impact Healthcare und umlaut, Teil von Accenture. Das Projekt wird vom französischen Staat und dem deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen des deutsch-französischen Aufrufs zum Innovationswettbewerb Technologien der künstlichen Intelligenz für Risikoprävention, Krisenmanagement und Resilienz unterstützt. Dieser Aufruf zur Projekteinreichung, der von Bpifrance im Namen der französischen Regierung im Rahmen des Investitionsplans France 2030 und vom DLR Projektträger durchgeführt wird, zielt darauf ab, deutsch-französische Innovationsprojekte zu Technologien der künstlichen Intelligenz zu unterstützen.

    mehr Info
  • © Fraunhofer ITMP | Ebru Yurtseven

    Offenheit für das Unerwartete zu bewahren und den Zufall zuzulassen sind wichtige Grundlagen innovativer Prozesse und haben schon häufig zu bahn-brechenden Entwicklungen geführt – dazu sollte das diesjährige Motto »Zu-fällig genial?« des Nachwuchswettbewerbes »Jugend forscht« aufrufen. Ein hochgestecktes Ziel für Hamburgs MINT Talente.

    mehr Info
  • © UKE | PD Dr. Susanne Krasemann

    Neurologische Komplikationen in Zusammenhang mit COVID-19 sind vielfach beobachtet worden. Obwohl das SARS-CoV-2-Virus im Hirngewebe von Patientinnen und Patienten bereits nachgewiesen wurde, sind dessen Eintrittswege und die daraus resultierenden Folgen nicht gut verstanden. Ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) hat nun gezeigt, dass Zellen der Blut-Hirn-Schranke (BHS) in-vitro durch den SARS-CoV-2-Erreger infiziert werden können. Die BHS ist eine wichtige Schnittstelle zwischen dem peripheren Gefäßsystem und dem Zentralnervensystem. Zudem wurde ein Testsystem basierend auf humanen pluripotenten Stammzellen entwickelt, mit dem Therapeutika auf ihre Wirkung hin überprüft werden können, um diese Infektion abzuschwächen. Die Studienergebnisse wurden heute im Journal Stem Cell Reports veröffentlicht.

    mehr Info
  • Patientinnen und Patienten mit chronischer spontaner Urtikaria leiden unter regelmäßig wiederkehrenden stark juckenden Quaddeln, die ohne erkennbaren äußeren Grund überall auf der Haut erscheinen. Häufig treten zusätzlich Schwellungen im Gesichtsbereich auf, sogenannte Angioödeme, die oft für ein bis zwei Tage bestehen bleiben. Leider spricht die Standardtherapie mit Antihistaminika bei vielen Patientinnen und Patienten mit chronischer spontaner Urtikaria nicht an. Diese können jetzt aber Hoffnung schöpfen. Eine neue klinische Studie unter Beteiligung des Fraunhofer ITMP zeigt vielversprechende Ergebnisse für die Wirksamkeit eines neuen Medikaments.

    mehr Info
  • Fraunhofer Spin-off gegründet / 2021

    »Phialogics«: innovative Biologika zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen

    Presseinformation / 01. September 2021

    Nach mehrjähriger Forschung am Fraunhofer-Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP hat ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im August 2021 das Spin-off Phialogics ausgegründet, ein Biotech-Unternehmen der präklinischen Phase, das sich der Entwicklung innovativer Biologika zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen widmet.

    mehr Info
  • © Eurice GmbH

    Gefördert von der Innovative Medicines Initiative (IMI), erforschen Fraunhofer ITMP, IAIS uns IGD im Rahmen des Fraunhofer Cluster of Excellence for Immune-Mediated Diseases CIMD zusammen mit 25 europäischen Partnern im Projekt »HIPPOCRATES« eine unzureichend verstandene, millionenfach verbreitete Krankheit - die Psoriasis Arthritis.

    mehr Info